<font face="Arial,sans-serif"><strong>Probenbehälter-Management in der Agrarwirtschaft<br></strong><br><img src="/fileadmin/img/einsatzbeispiele/agrar2.jpg" style="BORDER-RIGHT: medium none; PADDING-RIGHT: 5px; BORDER-TOP: medium none; PADDING-LEFT: 5px; FLOAT: left; PADDING-BOTTOM: 5px; BORDER-LEFT: medium none; WIDTH: 198px; PADDING-TOP: 5px; BORDER-BOTTOM: medium none; HEIGHT: 198px">Bei der Anlieferung von Zuckerrüben werden automatisch Proben entnommen, die in Stahlbehältern zur Analyse transportiert werden. Die Probenbehälter sind mit einem ID 200 Transponder markiert und sind so zu jeder Zeit der Anlieferung direkt zuzuordnen. Der in den Proben ermittelte Zuckergehalt ist maßgeblich für die Vergütung, die der Anlieferer für seine Zuckerrüben erhält. </font>

<font face="Arial,sans-serif">Durch innovative Transpondertechnologie bleiben Irrtümer ausgeschlossen und im straffen Zeitplan einer Ernte-Kampagne gibt es keine Zeitprobleme und Missverständnisse (DE DANSKE SUKKERFABRIKKER, Implementierung: BERENDSEN DATA; PFEIFER &amp; LANGEN).<br><br><br><br><font size="1">&nbsp; Foto:Agrofot</font></font>

  • Automatische Zuordnung der Proben zur Anlieferung
  • Kein Irrtum bei der Vergütung an den Anlieferer
  • Mehr Sicherheit für die Anlieferer
  • Optimale Planungs- und Auswertungsmöglichkeiten