Sicherer und einfacher lassen sich diese Aufgaben durch die Nutzung der RFID-Technik realisieren. Mit den Hardwaresystemen der ABG-Serie, bieten wir Ihnen eine umfassende Palette an Komponenten.

Die Wäschetags sind das herausragende Identifikationssystem für Bekleidungsstücke, Flachwäsche und Wischmopps. Durch die Kennzeichnung der Wäsche mittels Transponder lassen sich die einzelnen Wäschestücke automatisch und in Pulk erfassen. Es werden jedoch Transponder benötigt, die hohen Temperaturen, hohen Druck und den Einsatz von Chemikalien unbeschadet überstehen. Transponder und Lesesysteme arbeiten im Bereich 13,56 MHz (HF) oder 868 MHz (UHF).

Opens internal link in current window

Zum Lesen der Wäschetags bieten wir folgende innovative industrielle Systeme an:

Einfache, preiswerte Antennensysteme für die Identifikation von Einzelstücken oder kleinere Paketen im Bereich Wareneingang oder -ausgang.



Der Laundry Tunnel Reader (LTR) ist ein System zum Scannen von Wäschesäcken mit getaggten Teilen. Auch wenn eine hohe Transponderdichte in verschiedenen Ausrichtungen vorhanden ist, liest der LTR zuverlässig: z.B. 40 Transponder pro 0,035 m3 Volume (Dies entspricht ca. 100 Transpondern pro Standardsack).

 Der LTR kann ca. 200 Säcke pro Stunde in einem kontinuierlichem Fluss verarbeiten und mit einem zusätzlichen Transportband für Ein- und Ausgang verlängert werden.

Optional ist ein ASC Controller verfügbar, der die Geschwindigkeit des Transportbandes automatisch regelt, abhängig von der Transponderdichte. Die Antennen werden automatisch abgestimmt. Mit einem diagnostischen Kit zur Überwachung der Funktionen steht eine weitere Option zur Verfügung.



Dieser Laundry Package Labeler (LPL) ist ein System zum Scannen und Etikettieren von gefalteter und verpackter Wäsche. Das Gerät liest Teile, die mit einem HF oder UHF Transponder gekennzeichnet sind und verknüpft im Rechner die gelesenen Transpondercodes in dem Paket mit einem Barcode, der zusammen mit anderen kundenspezifischen Daten, auf das Etikett gedruckt wird.

Der LPL kann eine hohe Konzentration von Transpondern verarbeiten und mit einem zusätzlichen Transportband für Ein- und Ausgang verlängert werden.

Der kompakte Tisch Reader (LDR) liest Wäscheteile, die mit einem 13,56 MHz Transponder gekennzeichnet sind, wie Flach- oder Formwäsche. Der Tisch wurde als Stand-alone Einheit konzipiert und ist komplett abgeschirmt, damit Teile in der direkten Umgebung nicht gelesen werden.

Der LDR nimmt wenig Platz in Anspruch und kann ebenfalls ohne Untergestell als Tischversion geliefert werden.


In folgenden Bereichen lassen sich damit die Prozesse optimieren:

- Handling der Wäschestücke wie Wareneingang, Kontrolle und Nacharbeit,
  Versand (interne und externe Logistik)
- Übersicht der Anzahl Zyklen pro Teil
- Bestandsoptimierung: Reduzierung der Vorräte und Nachkäufe
- Nachweis über die erbrachte Dienstleistungen
- Kundenzuordnung, Personalisierung
- Bonus-/Malus Regelung




Es gibt ebenfalls
verschiedene
Rückgabe- und
Ausgabeautomaten.