Kosten sparen durch intelligente Rückverfolgung von Mietwäsche

Ob für Altenheim, Krankenhaus, oder Industrieunternehmen - die Bestandsverwaltung und Handhabung von Miet- oder Bewohnerwäsche erfordert einen großen finanziellen und personellen Aufwand.
Jeder Benutzer von Mietwäsche muss täglich eine bestimmte Anzahl von Textilien managen, um heterogene Bedürfnisse zu erfüllen, die mit den unterschiedlichen Textilteilen zusammenhängen.


z.B.:
- Flachwäsche
- Berufsbekleidung
- OP-Kleidung
- Wischmopps

Jedes Textilteil verursacht Kosten, einmal für die Bereitstellung und weiter für das externe Waschen und Management. Verknüpft hiermit sind zwei Themen: die Bestandskontrolle und die Logistik. Das korrekte Teil sauber am richtigen Ort und Zeit zu niedrigen Kosten zur Verfügung zu haben.
In der Durchschnittssituation hat eine Wäscherei und sein Kunde bei der Mietwäsche eine Vielzahl von Prozessproblemen, die mit der Verfolgung zusammenhängen:
- Teile werden gestohlen/gehen verloren => ungefähr 10-15% pro Jahr
- Keine Statistik für die Anzahl von Reparaturen/ 2.Wäsche => fast 5-7% werden pro Tag aus dem normalen Prozess aussortiert und es ist normal, dass Flachwäsche versehentlich einige Male neu gewaschen wird
- Keine Überwachung der vorhandenen Bestände pro Kunde und öfters werden Einzellieferungen initiiert, unabhängig von der gesammelten Schmutzwäsche
- Keine Überwachung der Lebenszyklen der Teile
- ungeplante, kurzfristige Nachkäufe

Sicherer und einfacher lassen sich diese Aufgaben durch die Nutzung der RFID-Technik realisieren. Mit den Hardwaresystemen der ABG-Serie, bieten wir Ihnen eine umfassende Palette an Komponenten.

Produktinformationen hier

für Bewohnerwäsche hier

Ausgabesysteme hier